INFO

Das Chri-Mi SPEKTRUM gibt einen Überblick über die “Artenvielfalt” der Werke von Christian Mielert.

Es zeigt die Bandbreite eines Kreativen, der “unbeschrittene Wege” geht, die mitunter zu “langen Reisen” werden. Offen für jegliches Material an den “Wegesrändern” bewegt er sich stetig auf seine “Ziele” zu.

Das Schaffen, des ausgebildeten Industriemechanikers und Steinbildhauers reicht von “Spontan-Attacken” (z.B.  Kir-schen), über “Entdeckungsreisen” (z.B.  Sitz-ende) und “Design-Studien” (z.B. Pro-Seco) bis hin zu “technisch-handwerklicher Vollendung” (z.B.  Liege-Rad) .

Er nimmt wahr, was ist – stellt in Frage, was klar scheint – wählt aus, ohne zu übergehen – gibt Form, wenn’s nötig ist – fügt zusammen, was scheinbar nicht zusammenpasst.

Bei all diesen Werken gibt es, im Ursprung des Erschaffens, stets den einen Fokus:

Was kann ich selber tun.

 

The Chri-Mi SPEKTRUM shows an overview of the diversity of Christian Mielert´s work.


The educated industrial-mechanic and stone-sculptor steps on “unwalked ways”,that sometimes reach into “long journeys”. Open for all the stock to the “way edges” he is constantly moving forward to his “destinations”.

The bandwidth of these creative reaches from “spontaneous attacks”, and “voyages of discovery” to “technical-handcraft-complention”.

He selects things, without going over – gives shape, when it’s needed – add’s together, which does not seem to fit -.

There is one focus, in the origin of creation, in all these works:

What can I do by myself.